Ausgabe 17 (4/2015)

Editorial:

In der Frühjahrsausgabe 2015 veröffentlicht das e-Journal of Practical Business Research einen Artikel aus dem Bereich Immobilienmanagement, der auf der Grundlage einer sehr guten Bachelorthesis verfasst wurde. Anke Reiß und Jaennette Raethel untersuchen die spezielle Rolle der "Creative Class" für die Immobilienwirtschaft. Die Arbeit zeigt, dass ein sehr gutes Ergebnis auch das Resultat einer sehr guten Betreuung ist.

Berlin im April 2015

Olaf Resch

Beiträge:

Reiß, Raethel; Fokus Berlin: Die „Creative Class“ – eine unterschätzte Kundengruppe für die Immobilienwirtschaft?

Ziel der zugrundeliegenden Arbeit war es, durch eine Befragung innerhalb der „Creative Class“ sowie intensiver Auseinandersetzung mit Marktanalysen und Studien zu dieser Branchengruppe Lösungsansätze zur Gewinnung der Kultur- und Kreativwirtschaft als bislang unterschätzte Kundengruppe für die Immobilienwirtschaft abzuleiten.


Nach Darstellung der wissenschaftlichen Basis für die Auseinandersetzung mit der Thematik folgte eine Analyse der Kultur- und Kreativwirtschaft in Berlin, um eine Prognose der zukünftigen Entwicklung für den Berliner Immobilienmarkt einerseits und ein Anforderungsprofil der Berliner „Creative Class“ andererseits ableiten zu können. Auf diesen Erkenntnissen basierend wurden geeignete Strategien und konkrete Handlungsempfehlungen für die Immobilienwirtschaft entwickelt.

Dieses Paper gibt einen kurzen Einblick in die zentralen Standortfaktoren für die Schlüsselindustrie des 21. Jahrhunderts nach Richard Florida und präsentiert die Ergebnisse der Arbeit. 

Lizenz: 


Volltext erhältlich unterhttp://www.e-journal-of-pbr.info/downloads/creativeclassraethelreiß.pdf


Zitation: Reiß, Anke/ Raethel, Jeannette (2015): Fokus Berlin: Die „Creative Class“ – eine unterschätzte Kunden-gruppe für die Immobilienwirtschaft? In: e-Journal of Practical Business Research, Ausgabe 17 (4/2015). DOI: 10.3206/0000000061